Betriebshaftpflicht Buchhalter

Um Steuerberater oder Buchhalter zu werden, muss eine sehr lange und anspruchsvolle Ausbildung absolviert werden. Da sie mit den finanziellen Mitteln des Unternehmens hantieren, sind Fehler sehr teuer für den Firmeninhaber. Aus diesen Grund müssen solche Berater eine Berufshaftpflicht (Vermögenshaftpflicht) nachweisen. Ohne diesen Nachweis erhalten sie keine Zulassung. Kanzleien, Selbstständige oder Freiberufler, welche als Buchhalter tätig sind, können sich mit einer Betriebshaftpflichtversicherung absichern. Die Police übernimmt dann die Forderungen Dritter, wenn diese berechtigt sind.

Profitieren Sie von den günstigen Online-Konditionen und erhalten eine bedarfsgerechte Absicherung, die individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. 

Spezielle Buchhalterpolice

Betriebshaftpflicht BuchhalterBuchhalter sollten bei einer Police darauf achten, dass die Versicherungssumme und die Konditionen ihrem Berufsstand entsprechen. Denn die Anforderungen der Haftpflicht übersteigen hier die der normalen Versicherungen. Insbesondere was die Haftung bei Vermögensschäden angeht. Im Vertrag sollten keine Leistungsminderungen oder Decklungen vorhanden sein. Sonst besteht die Gefahr einer Unterversicherung.

Jetzt Vergleich anfordern >

Abhängig vom Gehalt

Wie bei der Berufshaftpflichtversicherung, ist auch bei der Betriebshaftpflicht, dass Gehalt (Einkommen) vom Antragsteller sehr wichtig, um den Schutz aufbauen zu können. Berufseinsteiger zahlen nicht sehr viel für die Police, da ihr Gehalt verhältnismäßig gering ist. Erfahrene Versicherte zahlen mehr, doch durch schadensfreie Jahre, gewähren die Versicherer einen Rabatt. Werden mehrere Versicherungen miteinander kombiniert, kann zusätzlich der Beitrag verringert werden.

Während der Buchhalter-Ausbildung

Um Buchhalter zu werden, muss vorher eine kaufmännische Ausbildung bei der IHK nachgewiesen werden. Es wird hier eine zweijährige Berufserfahrung vorausgesetzt. Zusätzlich muss eine fünfjährige Berufserfahrung in der Buchhaltung absolviert werden. Die Dauer der Ausbildung zum Buchhalter liegt zwischen 15 und 18 Monaten. Im Durchschnitt muss der Interessent 3100 Euro investieren. Zusätzlich müssen die Gebühren und Lehrmaterialien eingerechnet werden. Hier macht es Sinn schon früh über eine Haftpflichtversicherung oder Vermögensschadenhaftpflicht nachdenken. Je früher man versichert ist, desto geringer Fallen die Kosten aus, ähnlich wie bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung.

Leistungen_fur_Assistenzarzte_in_einer_Berufshaftpflicht

Jetzt Vergleich anfordern >

Welche Schäden werden in der Betriebshaftpflicht in der Buchhaltung übernommen

Es werden Personen- , Sach-, oder Vermögensschäden grundsätzlich bei der Betriebshaftpflichtversicherung abgesichert. Im Bereich der Personenschäden, werden von der Police Behandlungskosten, Schmerzensgeld und Rentenansprüche reguliert. Ebenfalls wird der Verdienstausfall des Antragstellers (Kunden) übernommen, sofern dieser berechtigt ist. Mitarbeiter werden oft mitversichert, ohne das die Police dadurch teurer wird. Es kommt dabei auf die Größe des Unternehmens und die Einnahmen an.

Bei der Allianz keine passenden Buchhaltertarife

Die Allianz bietet derzeit keine reine Betriebshaftpflicht für den Buchhalter an. Sie unterscheidet zwischen dem Standardschutz und der Landwirtschaftlichen Betriebshaftpflicht. Viele andere Anbieter haben erkannt, dass Standardtarif für Buchhalter und Steuerberater nicht ausreichen. Sie stellen seit kurzen hochspezialisierte Tarife an. Nischenanbieter und Direktversicherer haben ebenfalls den Versicherungswunsch des Kunden erkannt. Es bleibt abzuwarten, wann die Münchener Versicherungsgesellschaft entsprechende Angebote zur Verfügung stellt.

Wie errechnen sich die Kosten der Buchhalterversicherung

Die Anbieter errechnen die Kosten der Versicherung, durch eine Risikokalkulation. Sie hängt von Art und Lange des Betriebes ab. Auch die Tätigkeit des Antragstellers und die der Mitarbeiter spielt eine große Rolle. Neben der Betriebsgröße, kann auch der Selbstbehalt ( Eigenanteil) die Prämie zu Gunsten des Interessenten senken. Es darf auch die nicht die Höhe der Deckungssumme vergessen werden. Sie bildet die Grundlage des Versicherungsschutzes.

Online Abschließen der Buchhalterhaftpflicht

Es lohnt sich in jeder Hinsicht, die Betriebshaftpflichtversicherung (Gewerbeversicherung) online im Internet abzuschließen. Denn es entstehen hier dem Versicherer weniger Verwaltungskosten. Dieser Vorteil wird meist in Form eines Onlinerabatts wiedergegeben. Der Kundenservice leidet erstaunlicher Weise nicht. Im Gegenteil, die Stiftung Warentest stellte fest, dass der Telefonservice der Direktanbieter mit Abstand besser ist. Das zeigt auf, welche Vorteile das Internet bietet.

Betriebshaftpflichtversicherungen in der Buchhaltung

Eine Betriebshaftpflicht schützt selbstständige oder freiberufliche Buchhalter vor den finanziellen Forderungen Dritter, falls falsch bilanziert wurde. Buchhalter müssen für die Zulassung eine Berufshaftpflicht (Vermögenshaftpflicht) nachweisen, um ihren Beruf ausüben zu können. Denn die finanziellen Schäden übersteigen in einigen Fällen bei weiten die eigenen finanziellen Mittel. Die Anbieter bieten je nach Betriebsgröße an, dass Mitarbeiter mitversichert werden können.

Quelle:
Jetzt Vergleich anfordern >